Kommunen können sich um Fördermittel zur Schulsanierung bewerben

“Die Gunst der Stunde nutzen”

“Jeder kennt die Berichte unserer Kinder von undichten Gebäuden und maroden Toiletten. Eine halbe Milliarde ist eine schlagkräftige Summe, um den erheblichen Sanierungsstau an unseren Schulen beherzt in Angriff zu nehmen”, meint die Landtagsabgeordnete Bea Böhlen. Die grün-geführte Landesregierung hat ein großes Sanierungsprogramm auf den Weg gebracht, um eine Vielzahl von Schulgebäuden landesweit zu sanieren. Jetzt sind die Stadt Baden-Baden und die Kommunen im Wahlkreis gefordert, sich bei dem Sanierungsprogramm zu bewerben. Die Bewerbungsfrist für die erste Tranche des Extraförderprogramms, zu dem der Bund 271 Millionen Euro beisteuert und vom Land mit 337 Millionen aus dem Sanierungsfonds finanziert wird, endet am 31. März. Förderanträge können noch bis zum 31. Dezember gestellt werden. Gerade im Hinblick auf die Erreichung der Klimaziele sei die Gebäudesanierung eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft, so Bea Böhlen. Lesen Sie hier die vollständige Pressemitteilung

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld