Wildpflanzen für Biogasanlagen

Bea Böhlen begrüßt das NABU-Projekt “Biodiversität für Biogasanlagen”

In der nachstehen Pressemitteilung begrüßt die badische Landtagsabgeordnete als Zuständige für den Bereich Heil- und Wildkräuter das Projekt zur Förderung der Biodiversität in der Agrarlandschaft: “Wildpflanzen in Biogasanlagen einzusetzen ist in ökologischer und ökonomischer Hinsicht ein unterstützenswerter Vorstoß.” Der Anbau von Wildpflanzen, so Böhlen weiter, biete einen echten Überlebensvorteil gegenüber von Monokulturen wie Mais. Das NABU-Projekt möchte mit blühenden Energiepflanzen für mehr Artenreichtum auf den Äckern sorgen. Hierfür werden noch Teilnehmende gesucht. Pressemitteilung


Die Pressemitteilung, auf die sich diese Zumeldung bezieht, wurde vom NABU am 07.02.2018. unter dem Titel “Blühende Energiepflanzen für mehr Artenreichtum auf Äckern” veröffentlicht.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel