Wettbewerb sucht zehn „Ausgezeichneten Orte im Land der Ideen“ zu Bildung und Arbeit

Bea Böhlen regt Teilnahme an Innovationswettbewerb der Initiative “Deutschland – Land der Ideen” an.

Baden-Baden – Unter dem Motto „digitalisieren. revolutionieren. motivieren. Ideen für Bildung und Arbeit in Deutschland und Europa” werden zehn innovative Projekte gesucht, die zu diesem Thema Lösungen anbieten, Deutschland in die Zukunft führen und dabei auch in Europa wirken können oder erst durch Europa möglich werden. Der Wettbewerb ist Teil von „Deutschland – Land der Ideen“, der gemeinsamen Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, sowie der Deutschen Bank.

Bea Böhlen unterstützt den Innovationswettbewerb und empfiehlt allen Projekten ihres Wahlkreises die Teilnahme. Bewerben können sich Gründerinnen und Gründer, Firmen, Projektentwicklerinnen und -entwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatorinnen und Initiatoren sowie Initiativen, die ihren Sitz in Deutschland haben.

Die Bewerbung ist bis einschließlich 12. Februar 2019 unter www.land-der-ideen.de/anmeldung möglich. Eine Expertenjury wählt anschließend die zehn besten Ideen aus.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld